Die erste Teichpflege nach dem Winter

Teichpflege nach dem Winter
© purplequeue - Fotolia.com

Wer über einen eigenen Teich verfügt, freut sich oft besonders auf die ersten Sonnenstrahlen des neuen Jahres. Endlich ist es wieder an der Zeit, diesen besonderen Bereich ausgiebig zu pflegen! Wann hier jedoch der perfekte Zeitpunkt gekommen ist, entscheidet weniger der Kalender als die vorherrschende Außentemperatur. Als Faustregel gilt, dass diese dauerhaft über 10°C liegen sollte, bevor der Teich aus dem Winterschlaf geholt werden kann. Das ist allein schon deswegen extrem wichtig, da sonst die Fische, die sich bei kälteren Temperaturen noch im Winterschlaf befinden, gestört werden.

Endlich kann es losgehen! So wird Ihr Teich frühlingsfit!

Im Rahmen der ersten Teichpflege nach dem Winter ist es wichtig, den Teich zuerst von Laub und anderen Pflanzenresten zu befreien. Nutzen Sie dafür einfach einen klassischen Kescher und entfernen Sie zunächst grobe, dann kleinere Verschmutzungen von der Wasseroberfläche. Danach säubern Sie mit demselben Verfahren den Grund des Teiches.


Ob Sie in diesem Zuge auch gleich die Teichfolie selbst ausgiebig reinigen, ist davon abhängig, ob geplant ist, das Wasser schon zu Jahresbeginn komplett zu wechseln. In diesem Zusammenhang bietet sich auch eine gute Gelegenheit, den Teich bzw. die Folie auf Schäden zu überprüfen und diese zu beheben.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Intex 29050 für Intex Telekopstange(29054) Intex 29050 für Intex Telekopstange(29054) 24 Bewertungen 5,89 EUR
2 Bestway Kescher-Aufsatz Oberflächenkescher Bestway Kescher-Aufsatz Oberflächenkescher 43 Bewertungen 6,42 EUR
3 Söll Algenkescher dreieckig aus hochwertigem Aluminium Söll Algenkescher dreieckig aus hochwertigem Aluminium 14 Bewertungen ab 29,99 EUR

Wichtige Infos zum Wasserwechsel

Teichbesitzer wissen, dass es existenziell wichtig ist, im Zusammenhang mit dem Wasser im Teich regelmäßig:

  • den pH-Wert
  • die Härte des Wassers
  • die Inhaltsstoffe

zu kontrollieren. Die positive Nachricht: viele Werte können anhand eines Teststreifens vollkommen unkompliziert abgelesen werden. Zahlen und Angaben, die in diesem Zusammenhang aus der Norm fallen, müssen jedoch nicht bedeuten, dass das Wasser zwangsläufig komplett ausgetauscht werden muss.

Wasserpflanzen nach dem Winter

Die Pflanzen, die Sie im Herbst aus dem Teich entnommen haben, weil sie nicht winterfest sind, können Sie zum Frühjahr hin wieder einsetzen. Vergessen Sie auch nicht, einen Dünger zu verwenden, der seine Inhaltsstoffe langsam abgibt und somit -je nach Produkt- sogar bis in den Sommer anhält.

Vielleicht haben Sie auch zum Herbst nicht alle Pflanzen entfernt? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die winterharten Pflanzen sich während der letzten Monate ausgebreitet haben. Diese müssen aus Platzgründen oft zurückgeschnitten werden.

Die Uferpflege

Zur Gartenteichpflege gehört selbstverständlich nicht nur der Teich selbst, sondern auch das Ufer. Auch hier gilt es im ersten Schritt, alte Pflanzenreste zu entfernen und Platz für Neues zu schaffen. Das Anpflanzen neuer Elemente sollte im Frühjahr stattfinden. Achten Sie in jedem Fall auf die passenden Temperaturen. Kalte Nächte können junge Pflanzen schädigen.

Sorgen Sie für einen reibungslosen Betrieb der Technik

Bevor Sie nach dem Winter die Teichpumpe und den -filter wieder einsetzen, ist es wichtig, beide Geräte zu reinigen und zu prüfen, ob sie noch reibungslos funktionieren. Erst dann können sie wieder im Teich platziert werden. Jetzt ist übrigens auch ein guter Zeitpunkt, um die Lampe im Filter auszuwechseln. Auch wenn diese noch leuchtet, verliert sie nach und nach an Leistung. Wer dieses Element einmal im Jahr austauscht, beugt einem nachträglichen Installieren unter dem Jahr vor und spart damit Zeit und Mühe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)