Anzucht

Die Anzucht von Jungpflanzen bezeichnet das Heranziehen junger Pflanzen. Dies kann beispielsweise anhand von Kernen bzw. Samen oder eines Ablegers einer Pflanze erfolgen. Dieser Ableger wird der Pflanze entnommen, es müssen sich – je nach Pflanzenart – entsprechende Wurzeln bilden, ehe man die Anzucht anpflanzen kann.

In der Regel benötigen die meisten Samen nach der Aussaat in der sog. Anzuchtphase warme, jedoch nicht zu hohe Temperaturen und regelmäßig Wasser. Temperaturen um die  25 °C sind für die meisten Samen optimal. Allerdings sollte es nicht unbedingt in der Nähe eines Heizkörpers sein, da so die Keime zu schnell austrocknen können.
Bei der Anzucht von Pflanzen wäre es gut, wenn das Licht auf die neuen Pflanzen nicht von oben, sondern eher von der Seite kommt.  Sind die Pflanzen so, dass man sie mit den Fingern gut greifen kann, sollte man für eine Ausdünnung sorgen. D.h. Pflanzen die zu dicht zu einander stehen, sollte man entfernen und in ein anderes Pflanzgefäß setzen. Mit Hilfe eines Schraubenziehers kann man dies tun, ohne dass man die Pflanzen selbst beschädigt.  Während der ersten Wochen der Anzucht werden die Pflanzen nur gegossen. Dünger sollte man keinen nutzen, da sich dann die Wurzeln der Pflanzen besser entwickeln können.