Einrichtung einer Oase im Grünen – das Gartenhaus

Gartenhaus Einrichtung

Nachdem wir das Thema Gartenhäuser bereits in der Vergangenheit aufgezeigt haben, soll sich folgender Beitrag auf die optimale Einrichtung – vom Bodenbelag bis zur Dachbegrünung – beziehen.

Das Fundament- Ein robuster Bodenbelag

Als Bodenbelag für das Gartenhaus eignet sich Vinyl hervorragend. Es ist kratzfest, stoßfest und nässebeständig. Als Nachfolger von Laminat bietet Vinyl mit seiner Schutzoberfläche mehr Robustheit und ein angenehmes Laufgefühl, fast wie auf einem Teppichboden. Es hat eine schöne Optik und ist zudem noch sehr pflegeleicht. Für Ihr Gartenhaus ist ein Vinylboden also der optimale Bodenbelag, den es in vielen verschiedenen Ausführungen im Handel gibt.


Natürlich können Sie auch die vorhandenen Bodenbretter so lassen wie sie sind. Empfehlenswert ist allerdings eine Ölung bzw. Lackierung für eine bessere Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit. Ein Teppich im Sommer unterstreicht die Atmosphäre eines „zweiten Wohnzimmers“.

Stauraum schaffen

Um den Innenraum optimal auszufüllen, empfehlen sich für ein Holzbockhaus Standregale. Sie sind schnell aufgestellt und können bis an die Decke reichen, um optimal Platz zu schaffen für alles, was dort benötigt wird. Auch lassen sich einzelne Regale, z.B. über dem Sitz-, Ess- oder Liegeplatz anbringen. Für die Nutzung Ihres Gartenhauses als Übernachtung eignen sich zusätzliche Schubladen, die perfekt unter das Bett passen und zusätzlich Stauraum schaffen für z.B. Bettwäsche, Decken oder Kissen.

Für den Winter empfiehlt sich eine Aufbewahrungsbox für alle Materialien aus Stoff, um sie vor Kälte und Schimmel zu schützen.

Anstrich

Das Leben ist bunt – das gilt auch für die Gartenhäuser von heute. Wer sich zu einem Anstrich entscheidet, sollte zunächst das Holz vor einem Bläueschutz schützen und eine Imprägnierung vornehmen. Anschließend ist eine Lasur erforderlich, meistens wird die farblose Lasur vorgezogen. Doch warum wollen Sie nicht einmal ein paar Farbakzente setzen mit z.B. einer roten oder blauen Tür? Der Fantasie sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt.

Dekoration

Für eine wohnliche und gemütliche Gartenhausatmosphäre im Grünen lassen sich mit etwas Kreativität noch einige Akzente setzen: Wer es besonders wohnlich mag, kann eine Veranda vor das Gartenhaus bauen. In vielen Blockbausätzen von Gartenhäusern sind die Veranden bereits integriert. Nun bleibt nur noch die Verschönerung: Blumenkästen vor den Fenstern mit schönen leuchtenden Blumen, die Fenster selbst verziert mit z.B. gehäkelten Spitzengardinen. Wer auch noch ein schönes und natürliches Mäntelchen um sein eigenes Gartenhaus legen möchte, der handelt ökologisch, indem er sein Dach begrünen lässt. Das spart Energie, denn es bedeutet Heizkostenersparnis durch perfekte Dämmung. Außerdem speichert es Regenwasser. Und es ist originell zugleich.

Titelbild © etfoto – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)