Dolde

Die Dolde ist der sog. Blütenstand. Lang gestielte Einzelblüten beginnen an einem Ausgangspunkt. Alle Blüten der Dolde sind in etwa auf gleicher Höhe. Typische Doldenpflanzen sind der Bärlauch, die Kirsche oder das Efeu.

Bei manchen Doldenpflanzen gibt es noch – über eine Nebenachse der Blüte – eine weitere Dolde. Diese Pflanzen bezeichnet man als Doppeldolde. Dazu zählen die Wilde Möhre, Giersch, Pastinake.

Die zur Gattung der Doldenblütler gehörenden Pflanzen haben zumeist eine Doppeldolde (als Blüte).

Über den Autor

Ringo Dühmke

2009 aufs Land gezogen und seitdem mit Hof, Garten und Katze zwischen Stauden und Obststräuchern aufgeblüht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner