Der Weg zum eigenen Obst- und Gemüsegarten

Gemüse pflanzen

Fünf Portionen Obst und Gemüse täglich – so wünscht es sich die physiologisch korrekte Ernährung. Wer dann auch noch auf Qualität, vielleicht sogar Bioprodukte Wert legt, findet sich schnell im eigenen Garten, und zwar am eigenen Obst- und Gemüsebeet wieder, um wirklich sicherzugehen, was er isst. Wer es weniger idealistisch, aber schön und lecker haben möchte, ist mit einigen Kübeln mit Erdbeeren und Tomaten auf der eigenen Terrasse gut bedient und versorgt.

Guter Geschmack aus dem eigenen Garten ist ein besonderer Genuss. Die Erdbeeren, die im Vorbeigehen direkt aus dem Topf oder dem Balkonkasten genascht werden, sind ein unbeschreiblicher Gaumenschmaus. Ebenso die kleinen Snacktomaten, die direkt von der Pflanze im Magen landen.


Je nach den persönlichen Vorlieben lässt sich der eigene Obst- und Gemüseanbau in wenigen Balkontöpfen oder direkt im groß angelegten Beet beginnen. Erdbeeren und Tomaten sind die klassischen Einstiegssorten, die wunderbar in Töpfen gedeihen.

Die eigene Ernte aus Kübeln ist arbeitsintensiver, als der Anbau im Beet und sollte deshalb nicht nur kulinarische Genüsse, sondern auch optisches Highlight sein.

Zucchini- und Auberginenpflanzen bilden wunderbare Blüten aus, die sehr dekorativ anzuschauen sind. Zudem bieten sich die Blüten der Pflanze an, um sie zu füllen und anschließend zu verzehren. Langweilige Salat-Kästen peppen essbare Blüten, die dazwischen gepflanzt werden, wunderbar auf.

Obst und Gemüse richtig pflanzen

Wichtig, um den Spaß an der eigenen Ernte nicht zu verlieren, sind gute Ausgangspositionen. Hierzu zählen qualitative Samenmischungen und eine gute Erde. Spezialerde für Tomaten oder Kräuter sowie Spezialdünger zur optimalen Nährstoffversorgung sind in vielen Bau- und Gartenmärkten erhältlich. Noch bequemer als Saatmischungen sind Anzuchtbänder, die die Keimlinge direkt in perfektem Abstand sprießen lassen und nur noch befeuchtet in die Erde gelegt werden müssen. Schneller geht es, wenn auf bereits vorgezogene kleine Pflänzchen aus dem Gartencenter oder dem Markt zurückgegriffen wird.

Die Wahl des richtigen Standortes ist sonnig, aber mit mäßiger Temperatur. Einige der Gemüsesorten mögen es nicht, wenn der Regen auf sie fällt. So lieben auch Tomaten die Sonne, nicht aber Wasser von oben. Ein regengeschützter Platz auf der Terrasse in einem großen Kübel eignet sich also ideal, um die eigenen Tomaten zu genießen.

Beetgröße und Standort richtig planen

Profis meinen, dass sich ein 4-Personen-Haushalt mit einer Beetgröße von etwas mehr als zehn Quadratmetern und einer Stunde Arbeit versorgen lässt. Hierzu beginnt die Planung des Gemüsegartens mit einem Bleistift auf Papier. Eingezeichnet wird, was, wo wachsen soll. Darüber hinaus sollten die Beete von allen Seiten aus gut zugänglich sein, damit beim Ernten und Pflegen nichts kaputt getreten werden muss.

Die Pflanzen benötigen einen sonnigen Standort, denn ohne Sonne können die Gemüsesorten nicht reifen. Sind die Platzverhältnisse beengt, sollte das Beet auf der Südseite des Hauses angelegt werden.

Gemüse und Obstsorten aus dem eigenen Garten benötigen regelmäßigen Nährstoffzuwachs. Alle zwei bis vier Wochen je nach Sorte, sollte gedüngt werden. Insbesondere für Topfgewächse ist regelmäßiges Düngen unerlässlich und wird mit einer reichen Ernte belohnt.

Für die optimale Wasserversorgung eignen sich verschiedene Substrate, die die Pflanzen konstant mit Feuchtigkeit versorgen. Technische Spezialhilfsmittel gehen soweit, dass sie gesteuert Wasser abgeben und die Pflanzen so auch in Urlaubs- und Ferienzeiten gut versorgt bleiben.

Titelbild © DLeonis – Fotolia.com

2 Kommentare

  1. Hallo. Möchte gerne einen stachelbeerstrauch oder baum pflanzen, wann ist der beste einpflanzmoment da und was muss ich dabei beachten
    Danke im voraus für die antwort.

  2. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Es ist schön hiervon zu lesen. Die Tipps zur Gartengestaltung sind uns sehr nützlich gewesen.

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)