Einen Nutzgarten selbst anlegen

Nutzgarten anlegen

Viele Menschen möchten nicht einfach nur Blumen in ihrem Garten haben, sondern noch viel mehr aus diesem herausholen. Vor allem legen sie dabei Wert auf Obst und Gemüse, das nicht unnötig mit Chemikalien gespritzt wurde. Doch bevor jemand anfängt, seinen Garten umzugraben, sollte er sich vorher genau überlegt haben, wo er was anpflanzen möchte. Vielleicht sollte auch ein kleines Gewächshaus dabei eingeplant werden, denn dann können schon einmal Pflanzen vorgezogen werden, die dann später in ein Freilandbeet umgepflanzt werden. Selbstverständlich können in Treibhäusern auch empfindlichere Pflanzen überwintern und so kann der Garten das ganze Jahr über sinnvoll genutzt werden. Natürlich hängt dies auch von der Größe des Treibhauses ab. Vor allem aber ist ein Nutzgarten mit Obst eine Bereicherung für Kinder. Ihnen macht es mit Sicherheit Spaß, schon einmal das eine oder andere Obst zu naschen.


Blumen- und Nutzgarten in einem

Niemand muss auf Blumen im Garten verzichten, auch wenn es dort eigentlich nur wenig Platz gibt und Obst und Gemüse diesen schon in Beschlag nehmen. Dies kann jeder ganz einfach hin bekommen, indem er sich ein Hochbeet anlegt. Diese Hochbeete haben zusätzlich den Vorteil, dass man sich nicht so tief bücken muss und somit beim Blumen pflanzen der Rücken geschont wird. Außerdem wird dadurch zusätzlich Platz ein gespart und die Sonne kann diese Pflanzen zudem besser erreichen. Neben Blumen lassen sich auch gut Gemüse und Salat in Hochbeeten pflanzen. So kann dann auch ein etwas kleinerer Garten optimal ausgenutzt werden, ohne großen Aufwand. Vor allem aber sind diese nicht nur platzsparend, sondern halten auch noch bestimmte Schädlinge wie Schnecken von den Pflanzen fern.

Anschaffung eines Hochbeetes

Für den Bau solcher Hochbeete gibt es unterschiedliche Bausätze. Diese sind im Baumarkt erhältlich. Wem dies zu umständlich ist, kann sich ein passendes Beet auch anfertigen lassen.

Bildnachweis: © Ingo Bartussek – Fotolia.com

5 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Artikel! Ich überlege auch einen kleinen Nutzgarten in unseren Garten zu integrieren. Platz hätten wir eigentlich genug, nur fehlt es mir an der Zeit und Motivation. Vielleicht beauftrage ich deswegen auch einen Fachmann. Trotzdem eine tolle Beschreibung. Viele Grüße Yvonne

  2. Guten Tag zusammen,
    die Beschreibung ist wirklich toll! Vielleicht finde ich demnächst ja etwas Zeit, um mich wieder mehr dem Garten zu widmen. Ein Nutzgarten finde ich eine gute Sache und man hat davon auch etwas. Viele Grüße Olga

  3. Ich möchte tatsächlich eigene Erzeugnisse anbauen. Zunächst brauche ich aber Hilfe bei der Gartengestaltung, um die Pflanzen, je nach entsprechenden Lichtverhältnissen etc. einzupflanzen. Neben optisch schönen Blumen, ist Ihre mit dem Anbau von Hochbeet keine schlechte Idee. Viele Dank dafür.

  4. Ich habe ein kleines Grundstück erworben, um einen Garten anzubauen. Ihr Tipp daraus einen Nutzgarten zu machen ist sehr sinnvoll. Dann kann ich mich von meinen eigenen, wie Sie sagen unbehandelten Gemüse und Obst ernähren. Doch zunächst brauche ich eine Firma die mir bei der Gartengestaltung helfen kann.

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)