Gartenmöbel für die Grüne Oase: So finden Sie den passenden Stil

Gartenmöbel für die Grüne Oase
© feferoni / stock.adobe.com

Sie wollen Ihren Garten einrichten und wissen nicht wie? Ich zeige Ihnen, wie Sie den richtigen Stil finden und wie Sie ihn gekonnt umsetzen.

Das Thema Gartenmöbel bekommt nicht erst dann eine wichtige Bedeutung, wenn man eine Gartenparty plant und überlegt, wo und wie all die Gäste bequem sitzen können und wo man das Buffet aufbaut. Ohne schöne Möbel ist der Außenbereich nur ein „halber Garten“. Vielleicht ist er ein Rasen mit ein paar Beeten, aber kein Ort, an dem man entspannen kann. Es sei denn natürlich, man will immer nur mit einer Decke auf der Wiese liegen.


Individuell entscheiden

Die passenden Möbel für den eigenen Garten verleihen der Anlage den letzten Schliff. Bei der Planung sollten entsprechende Bereiche zum Sitzen und Entspannen, aber auch zum geselligen Beisammensein unbedingt mit eingeplant werden. Welche Möblierung passend ist, hängt von diversen Punkten ab. So spielen einerseits der Stil und die Größe des Gartens eine Rolle. Andererseits gibt es natürlich immer auch Trends, denen man folgen kann. Zudem müssen Sie sich darüber klar sein, ob die Möbel im Freien verbleiben sollen und können. Ist das nicht möglich, sollten Sie überlegen, ob Sie sie während des Winters unterstellen können. Besitzen Sie nur ein kleines Gartenhaus, sollten Sie sich beispielsweise nicht für ausladende Teakholz-Möbel entscheiden. Denn diese lassen sich nicht zusammenklappen und würden darin keinen Platz finden.

Die besten Gartentrends 2020/21

Let´s Lounge!

In den letzten Jahren ist der Trend, den Garten zum grünen Wohnzimmer zu machen, immer mehr beliebter geworden. Die Grüne Oase ist mehr als der Platz für ein paar Bäume und Beete. Sie wird zu einem Teil des Zuhauses. Anstatt im Wohnzimmer zu entspannen nutzt man den Garten als Loungebereich. Hier können Sie sich mit Freunden und der Familie treffen und die Zeit im Freien genießen.

Damit das überhaupt richtig gelingen kann, braucht man bequeme Möbel, die mit der großen Couch aus dem Wohnzimmer mithalten kann. Loungemöbel für den Garten sind einer der größten Trends, und hier ist kein Ende abzusehen. Die Sofas, Liegeinseln und Sessel, die Sie sich jetzt anschaffen, werden also in ein paar Jahren immer noch up to date sein und sind damit eine Investition in die Zukunft.

Diese modernen Teile sind meist aus einem Polyrattangeflecht, Polypropylen oder Kunststoffgeflecht. Das macht sie langlebig und pflegeleicht. Sie sind teilweise variabel, sodass aus zwei Sesseln leicht ein Sofa wird, meist jedoch ziemlich ausladend. Ein wenig Platz sollte also vorhanden sein, wenn Sie den Garten zur Lounge umwandeln wollen.

Dauerbrenner Teakholz

Als die Europäer vor Hunderten von Jahren die Welt erkundeten und eroberten, brachten sie eine Vielzahl an Inspirationen, Materialien und Gegenständen wieder mit nach Hause. Einer dieser Werkstoffe ist das Teakholz, ein extrem hartes und dadurch für den Außenbereich geeignetes, tropisches Holz. Ursprünglich kam es aus Indien, Thailand, Laos und anderen Ländern, heute wird es auf Plantagen etwa in Afrika, Südamerika und Indonesien angebaut.

Teak hat im Garten viele Vorteile. Zunächst einmal ist es extrem hart, was es überhaupt für den Einsatz im Außenbereich auszeichnet. Es verbindet die Wärme und ursprüngliche, haptisch interessante Ausstrahlung von Holz mit einer erstaunlichen Beständigkeit. Mit der Zeit verändert es sein Gesicht. Es dunkelt nach und bekommt eine leichte Patina. Das unterstreicht die Lebendigkeit des Materials, das im Alter noch schöner wird.

Allerdings bedarf Teakholz einiges an Pflege. Es muss mit speziellen Mitteln behandelt werden und sollte bei anhaltendem Regen nicht ungeschützt draußen bleiben. Sie benötigen entweder einen Platz zum Unterstellen oder entsprechende Folien, mit denen Sie die Möbel abdecken können.

Tipp: Ausladende Teakmöbel eignen sich sehr gut für einen großen Garten, der vielleicht im Landhausstil angelegt wurde. Doch auch eine moderne Gartengestaltung verträgt eine Möblierung mit Teak.

Romantische Möbel aus Stahl und Aluminium

Gartenmöbel aus Metall
romantische Sitzecke mit Gartenmöbeln aus Metall – © ARochau / stock.adobe.com

Wer an ein französisches Bistro denkt, hat gleich eine bestimmte Szenerie vor Augen, in der romantisches Mobiliar zum Verweilen einlädt. Stühle mit einer verschlungenen Garnierung, kleine Bistrotische, auf denen Milchkaffee und Baguette vor sich hin duften, florale Elemente, die das romantische Flair unterstreichen. Solche Möbel kann man auch in den eigenen Garten integrieren, was erfreulicherweise auch in einem kleinen, grünen Bereich sehr gut funktioniert.

Original französische Möbel bekommt man etwa von einem Hersteller wie Fermob, der in verschiedenen Serien der Kreativität seiner Designer freien Lauf lässt. Kleine Tische, praktische Stühle, Hängeschaukeln und originelle Accessoires wie eine tragbare Bar in verschiedenen Farben sorgen für ein lebendiges und außergewöhnliches Ambiente.

Tipp: Solche Stahl- oder Aluminiummöbel sind nicht nur für den Balkon oder die Terrasse geeignet, sondern können auch mitten im Garten stehen. Besonders hübsch sieht es aus, wenn sie sich in einem Separee befinden, das zum intimen Verweilen einlädt. Auch als reine Dekoration, etwa bestückt mit einer Vogeltränke und üppig bepflanzten Blumentöpfen, sind sie eine echte Bereicherung im Außenbereich.

Harmonie im Garten schaffen

Wer seinen Garten möblieren will, sollte sich für einen Stil entscheiden – zumindest in den Bereichen, die zusammen eingesehen werden können. Nichts spricht dagegen, auf der Terrasse Loungemöbel aus Rattan einzusetzen, den Pavillon hinter dem Haus mit Stahlmöbel auszustatten und vor dem Haus eine hübsche Gartenbank aus Teak aufzustellen. Es muss eben immer zu dem Bereich passen, in dem die Möbel sich befinden, was sich mit Accessoires und der Bepflanzung noch unterstreichen lässt. Kugelleuchten und Rattanübertöpfe auf der Terrasse, rankende Rosen am Pavillon und üppig blühende Spätsommerblumen im Vorgarten: Erlaubt ist, was gefällt, denn der Garten ist ebenso ein Spiegel des Selbst wie der Innenbereich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.