Beetpflanzen

Hortensien düngen: Meine Anleitung und Tipps für gesundes Wachstum

Hortensien düngen
Damit Ihre Hortensien so prachtvoll blühen, brauchen sie Nährstoffe | © Anton Gvozdikov / stock.adobe.com

Erzielen Sie üppig blühende und gesunde Hortensien durch korrektes Düngen. In meinem Leitfaden erfahren Sie alle wichtigen Schritte und Tipps.

Wenn Sie stolzer Besitzer einer prächtigen Hortensienpflanze sind, wissen Sie wahrscheinlich, wie wichtig das richtige Düngen für ihre Pflege und das Wachstum ist.

Hortensien sind für ihre lebhaften Farben und ihren üppigen Wuchs bekannt, aber um diese Schönheit zu erzielen, brauchen sie bestimmte Nährstoffe. Düngen spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Es sorgt dafür, dass Ihre Hortensien die Nährstoffe erhalten, die sie benötigen, um gesund zu wachsen und zu gedeihen.


Warum Düngen wichtig ist

Düngen ist essenziell für das Wachstum jeder Pflanze, auch für Hortensien. Es liefert den Pflanzen die benötigten Nährstoffe, die sie aus dem Boden allein nicht bekommen können. Insbesondere Hortensien sind ziemlich hungrig, wenn es um bestimmte Nährstoffe geht. Sie lieben einen nährstoffreichen Boden und gedeihen am besten, wenn sie mit dem richtigen Dünger versorgt werden. Ohne diesen können ihre Blätter gelb werden und ihre prächtigen Blüten bleiben aus.

Welcher Dünger ist für Hortensien geeignet?

Die Wahl des richtigen Düngers ist entscheidend. Hortensien bevorzugen einen phosphor- und kaliumreichen Dünger. Achten Sie darauf, einen Dünger mit niedrigem Stickstoffgehalt zu wählen, da zu viel Stickstoff das Wachstum von Blättern auf Kosten der Blüten fördert.

Viele Hobbygärtner neigen dazu, einen Allzweck-Gartendünger zu verwenden, aber ich empfehle speziellen Hortensiendünger. Dieser ist genau auf die Nährstoffbedürfnisse Ihrer Hortensien abgestimmt und enthält die richtige Menge an Stickstoff, Phosphor und Kalium. Zusätzlich enthalten sie oft auch wichtige Spurenelemente wie Eisen.

Sale
COMPO BIO Rhododendron- und Hortensiendünger,...
1.318 Bewertungen
COMPO BIO Rhododendron- und Hortensiendünger,…
  • Nur 1 x Düngen pro Saison: Hochwertiger Naturdünger mit 50% Schafwolle und sehr guter Sofort- sowie gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 5 Monaten, Ideal für alle Rhododendren, Hortensien, Azaleen und andere Morbeetpflanzen
  • Für gesunde Pflanzen und langanhaltende Blüten: Kräftiges Wachstum und mehr Blühkraft dank nährstoffreicher Schafwolle, Aktivierung des Bodenlebens, Bodenlockerung und Förderung der Humusbildung, Erhöhte Wasserspeicherung und mehr Widerstandskraft
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung des Düngers auf dem Boden, Einarbeitung in die Erde, Anschließend ausreichende Bewässerung, Einfache Dosierung dank praktischer Pelletform
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe, Dünger für den ökologischen Landbau geeignet
  • Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Hortensien düngen: wann ist der beste Zeitpunkt?

Das richtige Timing ist entscheidend, wenn es darum geht, Ihre Hortensien zu düngen. Ein guter Zeitpunkt ist im Frühjahr, kurz bevor die Pflanze aus ihrer Winterruhe erwacht und anfängt, neue Triebe zu bilden. Eine zweite Düngung kann im Sommer erfolgen (bis spätestens Ende Juli), um die Blütenproduktion zu unterstützen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wenn die Hortensien anfangen auszutreiben, ist ein guter Zeitpunkt zum Düngen (etwa Anfang März). | © smtd3 / stock.adobe.com

Schritt 1: Dünger ausbringen

Streuen Sie den Dünger gleichmäßig um die Basis der Pflanze herum. Versuchen Sie, ihn so weit zu streuen, wie die äußersten Blätter der Pflanze reichen (dies wird als „Tropflinie“ bezeichnet).

Schritt 2: Dünger einarbeiten

Arbeiten Sie den Dünger vorsichtig in den Boden ein. Sie können dazu eine Harke oder einfach Ihre Hände benutzen. Achten Sie darauf, dass der Dünger nicht direkt mit den Stielen oder Blättern der Pflanzen in Berührung kommt, da dies zu Verbrennungen führen kann.

Schritt 3: Regelmäßige Düngung

Wiederholen Sie diesen Prozess alle 4 bis 6 Wochen bis Ende Juli. Danach sollten Sie aufhören zu düngen, um Ihre Pflanzen auf den Winter vorzubereiten.

Schritt 4: Gießen

Nachdem Sie den Dünger ausgebracht haben, gießen Sie die Pflanzen gründlich. Dies hilft, den Dünger in den Boden zu leiten und sicherzustellen, dass die Nährstoffe dort ankommen, wo sie benötigt werden.

Überwachung und Anpassung

Es ist wichtig, Ihre Hortensien nach dem Düngen zu beobachten. Wenn Sie gelbe Blätter oder andere Anzeichen von Nährstoffmangel bemerken, können Sie die Düngung entsprechend anpassen. Allerdings ist weniger oft mehr – Überdüngen kann Ihre Pflanzen schädigen.

Das Wichtigste im Überblick

Wichtige PunkteDetail
Warum Düngen?Liefert notwendige Nährstoffe
Art des DüngersSpezieller Hortensiendünger
AnwendungFrühjahr bis Ende Juli
ÜberwachungBeobachtung nach Düngung

Ich hoffe, dieser Leitfaden hilft Ihnen, Ihre Hortensien richtig zu düngen und sie zu optimaler Gesundheit und Blütenfülle zu führen. Mit der richtigen Pflege werden Ihre Hortensien das Highlight in Ihrem Garten sein.

Über den Autor

Dagmar Dittfeld

Seit über 10 Jahren ist Dagmar Dittfeld als Online-Redakteurin für Gartentipps.net aktiv. Auf dem Land aufgewachsen, weiß sie die Vorzüge eines Selbstversorger-Gartens auch heute noch zu schätzen. Ihre ganz besondere Leidenschaft gilt der Gestaltung von Garten, Balkon und Terrasse.

Kommentieren

Hier zum kommentieren klicken

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

Über den Autor

Dagmar Dittfeld

Seit über 10 Jahren ist Dagmar Dittfeld als Online-Redakteurin für Gartentipps.net aktiv. Auf dem Land aufgewachsen, weiß sie die Vorzüge eines Selbstversorger-Gartens auch heute noch zu schätzen. Ihre ganz besondere Leidenschaft gilt der Gestaltung von Garten, Balkon und Terrasse.