Beetpflanzen Kübel- und Balkonpflanzen

So wird es ein spektakulärer Dahliensommer: Was man zu Pflanzung und Pflege wissen sollte

Dahlien in einem Vorgarten
Dahlien sind die Stars im Sommergarten | © Christine / stock.adobe.com

Von der optimalen Pflanzzeit bis zur Blütenpflege – Ihr umfassender Ratgeber für Dahlien im Garten und auf dem Balkon.

Ja, es gibt sie: Die Stars des Sommergartens! Dahlien gehören auf jeden Fall dazu. Die imposanten Pflanzen begeistern sowohl Gartenbesitzer als auch Balkongärtner mit ihrer enormen Blütenpracht oft monatelang. Doch hin und wieder gibt es auch Unklarheiten in Bezug auf die Pflanzung und Pflege der Schönheiten. Die häufigsten Fragen sollen hier beantwortet werden. Mit den Experten-Tipps steht einem spektakulären Dahliensommer garantiert nichts im Wege.

Wann können Dahlien gepflanzt werden?

Dahlienknollen sind nicht winterhart. Daher sollten sie auf keinen Fall zu früh ins Beet oder in die Töpfe auf den Balkon gesetzt werden. Generell gilt: Erst, wenn die Gefahr für Nachfrost vorbei ist, dürfen sie in die Erde. Wann genau das ist, kann nicht exakt vorhergesagt werden. Hier gibt es starke regionale und jährliche Unterschiede. Alte Bauernregeln raten aber, auf jeden Fall die sogenannten Eisheiligen abzuwarten und erst dann zur Schaufel zu greifen. Diese Tage erstrecken sich vom 11. bis zum 15. Mai und wurden nach fünf katholischen Priestern und Märtyrern benannt: Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia.


Bestseller Nr. 1
Dahlien-Mischung 1kg Blumenzwiebeln,...
45 Bewertungen
Dahlien-Mischung 1kg Blumenzwiebeln,…
  • 🌺 Blumenzwiebeln Dahlien-Mischung 1kg
  • 🦋 Diese Mischung verschieden gefüllter und halbgefüllter Dahlien in Gelb, Rot und Orange zaubert in den Sommer- und Herbstmonaten leuchtende Blickfänge in den Garten.
  • 🌼 Als „Königin des Herbstes“ entfalten die Dahlien ihre reiche Blütenpracht vom Hochsommer bis zum Frost. Sie lieben guten Gartenboden – dieser sollte gut durchlässig und reich an Nährstoffen sein.
  • 🧤 Ein tiefes Umgraben vor der Pflanzung schafft einen guten Wasserabfluss.
  • 💡 Mit der Auspflanzung der Knollen sollten Sie erst beginnen, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind.

Wo fühlen sich Dahlien wohl?

Die Blütenwunder, die ursprünglich aus Mexiko kommen, sind wahre Sonnenanbeterinnen und lieben es warm. Idealerweise wählt man daher einen Standort, der tagsüber möglichst wenig im Schatten liegt. Zudem ist es ratsam, die hohen Gewächse an einem geschützten Ort in den Boden zu bringen. Gerade die Stiele der imposanten, schweren Ball-, Seerosen- oder Pomponblüten könnten bei Wind sonst leicht knicken. Bei diesen Varianten ist zudem ein stützender Pflanzstab, Bambusstock oder Holzpfahl eine gute Idee. Diesen kann man direkt zusammen mit den Knollen in den Boden bringen und später im Sommer die Stiele bei Bedarf daran festbinden.

Das gilt auch für Dahlien, die etwas schattiger stehen. Sie bilden zumeist längere Stiele aus und haben somit einen weniger stabilen Stand. „In Bezug auf den Gartenboden stellen Dahlien keine besonderen Ansprüche. Jede gut durchlässige Erde ist geeignet“, erklärt Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek von Fluwel. „Ist der Grund zu lehmig, kann eine Handvoll grober Sand oder Tongranulat mit ins Pflanzloch gegeben werden. Wer mag, kann der Erde auch etwas Kompost, Laub oder Blumenerde beimischen. So erhält die Pflanze zusätzliche Nährstoffe für ihre Entwicklung.“

Wie pflanzt man Dahlienknollen?

Dahlien pflanzen
Foto: fluwel.de. – Dahlienknollen kommen flach in den Boden. Dabei zeigen die verdickten Wurzeln, die bei den meisten Sorten entfernt an Finger erinnern, leicht nach unten.

Dahlienknollen kommen flach in den Boden. Dabei zeigen die verdickten Wurzeln, die bei den meisten Sorten entfernt an Finger erinnern, leicht nach unten. Die Oberseite mit dem abgeschnittenen Stiel des Vorjahres sollte maximal ein paar Zentimeter mit Erde bedeckt werden. Ist der Stängelansatz etwas länger, darf er sogar ruhig ein wenig aus dem Boden herausschauen. Nach dem Pflanzen sollte immer gut gegossen werden.

„Dahlien für die Terrasse oder den Balkon wünschen sich ein ausreichend großes Gefäß – mindestens zehn Liter Fassungsvermögen sollte es schon haben“, so der Experte. „Nur dann stehen der Pflanze später genügen Nährstoffe und Wasser zur Verfügung – und nur dann wird sie auch prachtvoll blühen.“ Wichtig: Dahlien vertragen keine Staunässe! Der Topf oder Kübel muss daher unbedingt über Wasserabzugslöcher verfügen.

Was sollte man nach der Pflanzung beachten?

In den Wochen nach der Pflanzung wird die Dahlie rund um den Stängelansatz des Vorjahres neue Triebe bilden. Diese zarten Blätter stehen leider auf dem Speiseplan von Schnecken und werden gerne restlos abgefressen. Daher sollte man seine frischen Dahlien immer im Blick behalten und eventuelle Plagegeister rigoros entfernen. „Zeigen sich die ersten drei bis vier Blattpaare, ist es empfehlenswert, die oberen Triebspitzen abzuknipsen“, weiß van der Veek von Fluwel. „Dann wachsen aus der Blattachsel der darunter liegenden Blätter gleich zwei neue Stängel und die Dahlie entwickelt sich kompakter und trägt später mehr Blüten.“

Wie pflegt man Dahlien während der Blüte?

Blühende Dahlien benötigen viel Wasser und ausreichend Nährstoffe. Es sollte daher regelmäßig gegossen und auf die Farbe der Blätter geachtet werden: Bei hellgrünem oder gelbem Laub besteht ein Mangel! Dann ist die Zugabe von etwas Dünger oder Kuhmistpellets sinnvoll.

SaleBestseller Nr. 1
Rinderdung Naturdünger Gartendünger gekörnt 25 kg...
693 Bewertungen
Rinderdung Naturdünger Gartendünger gekörnt 25 kg…
  • organischer Gartendünger
  • humusbildend und wertvoll
  • gut durchkompostiert
  • für die umweltbewusste Düngung
  • anhaltende, gleichmäßige Nährstoffversorgung

„Für eine monatelange Pracht sollte Verblühtes immer abgezupft werden“, betont der Niederländer. „Dann steckt die Dahlie ihre Energie in die neuen Blütenknospen, die sich in den Blattachseln des oberen Blattpaares entwickeln.“ Weitere Informationen rund um Dahlien und viele weitere Sommerblüher sowie ein abwechslungsreiches Sortiment an Knollen und Blumenzwiebeln gibt es auf www.fluwel.de.

Quelle: fluwel.de

Über den Autor

Dagmar Dittfeld

Seit über 10 Jahren ist Dagmar Dittfeld als Online-Redakteurin für Gartentipps.net aktiv. Auf dem Land aufgewachsen, weiß sie die Vorzüge eines Selbstversorger-Gartens auch heute noch zu schätzen. Ihre ganz besondere Leidenschaft gilt der Gestaltung von Garten, Balkon und Terrasse.

Kommentieren

Hier zum kommentieren klicken

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

Über den Autor

Dagmar Dittfeld

Seit über 10 Jahren ist Dagmar Dittfeld als Online-Redakteurin für Gartentipps.net aktiv. Auf dem Land aufgewachsen, weiß sie die Vorzüge eines Selbstversorger-Gartens auch heute noch zu schätzen. Ihre ganz besondere Leidenschaft gilt der Gestaltung von Garten, Balkon und Terrasse.