Hilfreiche Tipps für den Garten im Mai

Gartenteich anlegen

Rasen aussäen, Dahlien pflanzen, Formgehölze schneiden und Tulpen roden: Im Monat Mai ist viel im Garten zu tun. Gerade der Mai ist ein guter Monat, um eine herrliche Blumenwiese anzulegen. Einfach entsprechende Flächen umgraben, grobe Erdklumpen mit einem Kultivator zerkleinern und die Fläche mit einer Harke ebenen, sodass ein feines Saatbeet entsteht. Danach können die Samen gemäß Packungsbeilage ausgesät und leicht eingeharkt werden. Wichtig ist, dass der Boden bis zur Aussaat gleichmäßig feucht gehalten wird.

Pflanzen von Sommerblumen und Stauden Pinzieren

Frostempfindliche Sommerblumen, wie zum Beispiel Ringelblume oder Kapuzinerkresse können ab Mitte Mai direkt ins Beet ausgesät werden. Zwar blühen diese erst später als die Kollegen auf der Fensterbank, dafür kommt es aber auch zu weniger Arbeit.


Wer seine Staudenpracht länger genießen möchte, sollte die Blütenpflanzen austricksen, und zwar durch das sogenannte Pinzieren (Entspitzen). Wenn die Pflanzen ungefähr 20 Zentimeter hochgewachsen sind, sollte ein Drittel der Triebe mit der Hand ausgekniffen werden. So erhalten die Pflanzen eine bessere Standfestigkeit und Verzweigung. Hierfür geeignet sind zum Beispiel Sonnenbraut, Phlox, Indianernessel, Glattbatt-Aster und Raublatt.

Häufig vermehren sich Blütensträucher im Januar durch Steckholz und im Mai haben viele schon neue Austriebe. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die Blütensträucher mit einer scharfen Gartenschere zurückzuschneiden, und zwar ungefähr zu zwei Drittel. Anschließend sollten die Jungpflanzen mit etwas Dünger versorgt werden, denn bekommen sie einen Wachstumsschub und bilden eine sehr gute Verzweigung.

Gartenteich: Seerosen pflanzen und Schwertlilien teilen

Im Mai hat der Gartenteich das Wasser im Gartenteich genau die richtige Temperatur, um hier neue Seerosen zu pflanzen. Hierzu sollten die Seerosen in Pflanzenkörbe mit spezieller Seerosenerde gepflanzt werden. Alsdann können die Pflanzenkörbe auf die richtige Wassertiefe je nach Seerosenart abgesenkt werden.

Wer Schwertlilien in seinem Gartenteich gepflanzt hat, wird schnell merken, dass diese sich stark ausbreiten. Hier sollte die Pflanze nach der Blüte mit dem Pflanzenkorb aus dem Teich gehoben und dann die Rhizome mit einem scharfen Messer oder Spaten geteilt werden.

Umgang mit Rindenmulch

Eine Rindenmulch-Schicht im Beet hat zahlreiche Vorteile, denn der Boden wird mit Humus versorgt und bleibt locker und länger feucht. Gerade zu Beginn des Monats Mai sollte der Rindenmulch ausgebracht werden, denn der Boden ist jetzt ausreichend warm. Hier haben sich vor allem Rindenmulch, Rindenkompost und Holzhäcksel bewährt. Wichtig ist, dass der Boden vor dem Abdecken mit Hornspäne ausgestreut wird, denn die in der nährstoffarmen Mulchschicht entstehenden Zersetzungsprozesse binden viel Stickstoff.

Titelbild © pia-pictures – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)