Optik und Klima des Hauses mit Kletter- und Schlingpflanzen bereichern

Optik und Klima des Hauses mit Kletter- und Schlingpflanzen bereichern

Üppige Blütenmeere begrünen triste Mauern und schlichte Garagen. Die Kletter- sowie Schlingpflanzen wie die Klettererdbeere unterstützen Sie außerdem bei der individuellen und umweltfreundlichen Gestaltung Ihrer Zäune und können Ihre Pergola und vorhandene Torbogen in wahre Eyecatcher verwandeln. Es stehen diverse Arten, ob blühend oder in zauberhaften Grüntönen, zur Verfügung, mit denen Sie zum Beispiel bei der Begrünung Ihrer Hausfassade sogar Energiekosten einsparen können.

Diese speziellen Kletterkünstler eignen sich im Besonderen für kleine Flächen, da sie mit Unterstützung von einfachen Rankgittern überraschend schnell empor wachsen. Wilder Wein (Dreispitzige Jungfernrebe/Parthenocissus tricuspidata) ist zum Beispiel dafür bekannt, Hauswände in grüne Klimaanlagen zu verwandeln und im Herbst einen heimischen Indian Summer zu veranstalten. Das Besondere an dieser Kletterpflanze besteht darin, dass sie keinerlei Hilfen zum Klettern benötigt, da er über kleine Haftschalen verfügt, die an fast jeder Oberfläche idealen Halt findet.


Die Blüten des Weines sind in unauffälligem Grün-weiß gehalten. Seine Früchte dienen beispielsweise auch als äußerst beliebte Vogelnahrung (für Menschen ungenießbar). Diese Vögel halten wiederum eventuelle Insekten aus Ihrem Umfeld fern. Wein beansprucht weder einen besonderen Standort noch Pflege. Die Vermehrung findet oft durch herabfallende Früchte statt oder Sie ziehen mit einem Absenker den neuen Trieb heran. Zudem ist auch eine Aussaat mittels Samen einfach und Sie sehen einen schnellen Erfolg. Der Rückschnitt sollte regelmäßig erfolgen, da er sonst unkontrolliert durcheinander wächst.

Mit Klettererdbeeren können Sie beispielsweise das optisch Schöne mit Nützlichem verbinden. Sie eignen sich zur Pflanzung in Kübeln und Schalen, sodass Sie nicht zwingend ein freies Beet benötigen und somit auch den Balkon oder eine Terrasse bezaubernd gestalten können. Wollen Sie jedoch viele Früchte ernten, sollten die Wurzeln der Klettererdbeere mit einem Abstand von fünfzig Zentimetern in einem Beet wurzeln. Ihre Ranken wurzeln enorm schnell und bilden innerhalb kürzester Zeit eine wunderbar dichte Erdbeerwiese. Wird sie an einen Zaun gesetzt, wird er sehr eng bewuchert und bildet eine wunderbare Gartendekoration. Sie kann mittels ihrer Ranken problemlos vermehrt werden.

Bildnachweis: © womue – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)