Garten winterfest machen – diese Arbeiten stehen jetzt an

Garten winterfest machen
© creativefamily - Fotolia.com

Damit Gartenmöbel und Pflanzen in der kalten Jahreszeit keinen Schaden nehmen, müssen Sie winterfest gemacht werden. Was genau zu tun ist, erklären wir hier.

Der Winter kündigt sich langsam an – die Bäume werden lichter, die Tage kürzer und kühler. Die Gartensaison neigt sich dem Ende zu. Nun ist es an der Zeit alles winterfest zu machen: Rasen, Pflanzen, Möbel etc. Mit der richtigen Winter-Vorbereitung können Sie im Frühling wieder in Ihr kleines Gartenparadies eintauchen. Mit den nachfolgenden Tipps und dem richtigen Gartenzubehör sollte nichts schief gehen!


Gartenmöbel und Co. verstauen

Suchen Sie zunächst alles zusammen, was Sie brauchen, um den Garten winterfest zu machen. Wenn Sie noch nicht das passende Gartenzubehör für die anstehenden Arbeiten haben, können Sie dieses bei Fachhändlern auch online bestellen. Der erste Schritt besteht dann darin, den Garten zu „leeren“, sprich Gartenmöbel, Grill und Co. wegzuräumen. Am besten putzen und warten Sie die Gegenstände, bevor Sie sie für den Winter verstauen. So können Sie an den ersten warmen Tagen direkt die Sonne genießen, ohne Putz- und Reparaturaktionen durchführen zu müssen. Für die Lagerung bieten sich Gartenhäuser, Garagen oder Kellerräume an.

Den Rasen richtig versorgen

Jetzt, da alle Flächen freigeräumt sind, können Sie sich dem Rasen widmen. Damit Sie im Frühling einen gepflegten, grünen Teppich genießen können, sollten Sie im Spätherbst die folgenden Tipps beherzigen.

  1. Als erstes müssen Sie Fallobst, Laub und Unkraut entfernen. So ist eine optimale Belüftung des Rasens garantiert und möglicher Schimmelbefall wird verhindert.
    Tipp:Um Zeit zu sparen, sollten Sie das Laub erst nach dem ersten Frost zusammenrechen. Danach sind die meisten Bäume kahl und Sie vermeiden Mehrarbeit.
  2. Anschließend sollten Sie Ihren Rasen auf circa sechs Zentimeter kürzen.
  3. Mit der Benutzung von Rasen-Herbstdünger erhöhen Sie die Frosthärte. Außerdem liefert er wichtige Nährstoffe, die Ihren Garten im Frühling ergrünen lassen.

Pflanzen winterfest machen

Schutzvlies Pflanzen
© Masterovoy – Fotolia.com
Ihre Beete schützen Sie am besten vor Frost, indem Sie diese mit Gartenvlies, Laub oder Reisig abdeckst. So können Sie Ihre Schnittabfälle direkt weiter verwerten, denn im Herbst sollten Sie unbedingt Bäume und Sträucher zurückschneiden. Sie müssen kranke und dünne, Stammnahe Äste entfernen, so kann im Frühjahr alles gut nachwachsen. Wenn Sie sich nicht selbst ans Werk machen möchten, können Sie auch einen Gärtner beauftragen.

Was nun noch fehlt, sind Ihre Kübelpflanzen. Wenn diese nicht winterfest sind, müssen sie entsprechend zwischengelagert werden.

➔ Hierbei wird zwischen zwei Typen unterschieden:

Pflanzen, die zwischen +2°C und +10°C lagern sollten:
Beispiele hierfür sind Akazie, Dattelpalme, Engelstrompete, Jasmin und Lorbeer. Diese müssen an einem frostfreien und kühlen Platz lagern. Dazu bieten sich Treppenaufgänge, Kellerräume (mit Fenster) oder Wintergärten an.
Pflanzen, die bei +15°C lagern sollten:
Beispiele hierfür sind Fischschwanzpalme, Hibiskus, Passionsfrucht und Papaya.
Stellen Sie Ihre Pflanzen frühzeitig an einen hellen und entsprechend warmen Ort. Nicht zu lange hinauszögern – diese Gewächse sind extrem kälteempfindlich!

Wenn im Garten jetzt alles winterfest ist – bis auf große, schwere Kübelpflanzen, die du nicht transportieren kannst – sollten Sie sich diesen widmen:

  1. Umwickeln Sie die Krone der Pflanze mit Vlies.
  2. Schützen Sie den Stamm mit Reisig.
  3. Rollen Sie den Blumentopf mit isolierender Noppenfolie ein.
  4. Binden Sie einen Leinensack um den Kübel.

So sollte alles winterfest sein. Wenn möglich, können Sie auch noch eine Styroporplatte unter den Topf legen, diese schützt die Pflanze zusätzlich vor Kälte.

Extra-Tipp: Frühblüher einsetzen

Frühblüher stecken
© hcast – Fotolia.com
Um im Frühling ein kleines Blumenmeer genießen zu können, können Sie im Spätherbst Frühblüher einsetzen. Eine kleine Auswahl gefällig?

  • Hyazinthen
  • Krokusse
  • Schneeglöckchen
  • Tulpen

Aber Achtung: Das Setzen müssen Sie vor dem ersten Frost erledigen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)