Nach den Eisheiligen – das große Pflanzen kann beginnen!

Dahlien pflanzen nach Eisheiligen
Foto: fluwel.de. - Dahlienknollen sind nicht winterhart und dürfen erst gepflanzt werden, wenn die Gefahr für Bodenfrost vorbei ist - meist ist das ab Mitte Mai der Fall.

Gartenfreunde warten schon ungeduldig darauf, dass die Eisheiligen endlich vorbei sind und das große Pflanzen losgehen kann.

Die Tage der Eisheiligen sind bald endlich vorbei und damit auch die Zeit des Wartens: Schon seit Wochen liegen die sommerblühenden Knollen bei vielen Pflanzenfreunden im Keller oder Flur. Wer die besonderen Sorten ergattern wollte, musste schon früh bestellen. Vor allem die Dahlien standen in diesem Frühjahr hoch im Kurs. „Als unser Verkauf Ende Februar startete, waren wir schon nach wenigen Tagen fast komplett ausverkauft!“ erzählt Blumenzwiebelgärtner Carlos van der Veek vom Webshop Fluwel. „Einfach Wahnsinn! So etwas haben wir noch nie erlebt.“


Der Startschuss fällt Mitte Mai

Zantedeschia
Foto: fluwel.de. – Zantedeschia wirken sehr futuristisch und machen sich besonders in Töpfen gut. Doch auch im Beet haben die Blütenkelche einen imposanten Auftritt.
Corona hat die Lust am Garten und die Freude an Pflanzen geweckt. Draußen im Freien kann man Abstand finden zum Homeoffice, zum Homeschooling und zum Homework. Dort findet man Ruhe und Beschäftigung – in Zeiten, in denen es kaum Freizeitaktivitäten und -möglichkeiten außer Haus gibt, ist das unendlich viel Wert. Hinzu kommt, dass der Sommerurlaub bei vielen noch in den Sternen steht und es vielleicht wieder auf einen Urlaub zu Hause hinausläuft. Für diesen Fall möchten sich die meisten das eigene Grün so attraktiv und blütenreich wie möglich gestalten. Neben Stauden und Gräsern stehen verschiedene Knollen und Blumenzwiebeln hoch im Kurs. Bis jetzt hieß es jedoch: Zurückhaltung üben. Erstens war das Frühjahr mit vielen Nachfrösten ungewöhnlich kalt und zweitens sind viele sommerblühende Gewächse nicht winterhart und dürfen erst ins Freie, wenn die Gefahr von Bodenfrost sicher vorbei ist.

„Natürlich ist es von Jahr zu Jahr und auch von Region zu Region unterschiedlich, wann es losgehen kann. Der April und Anfang Mai waren bis jetzt eher überdurchschnittlich kalt. Das hat beispielsweise die Tulpenblüte stark nach hinten verlagert, dafür aber die Narzissenblüte deutlich verlängert“, erklärt van der Veek. „Mitte Mai rate ich daher, die regionalen Wettervorhersagen im Auge zu behalten. Sind milde Temperaturen angesagt, auch in der Nacht, kann der Sommer gepflanzt werden.“ Neben den beliebten Dahlien sind dann auch Knollen-Begonien, Zantedeschia, Anemonen oder Eucomis bereit, in die Erde zu kommen – ebenso die bereits vorgezogenen Knollen.

Last Minute zum Sommer – früh zum Frühling

Begonie Santa Cruz
Foto: fluwel.de. – Die Begonie ‚Santa Cruz‘ ist ideal für Blumenampeln für die Terrasse, den Balkon oder den Hauseingang.
Wer noch nicht dazu gekommen ist, sich Sommerblüher zu bestellen, sollte sich beeilen. Vor allem die beliebten Sorten sind größtenteils bereits ausverkauft. Bei den eher unbekannten Knollen kann man aber auch jetzt noch sehr schöne Exemplare ergattern. Der Niederländer schwärmt beispielsweise besonders für die Begonie ‚Santa Cruz‘: „Diese unglaublich reich und lang blühende rote Begonie ist besonders pflegeleicht und empfiehlt sich gut für die Pflanzung in Töpfe, Kübel und Blumenampeln. Dort kommen ihre hängenden Stiele und Blüten wunderschön zur Geltung.“

Neben sommerblühenden Knollen bietet van der Veek auf fluwel.de ab Mitte Mai bereits Frühjahrsblüher zum Bestellen an. An die 150 verschiedene Tulpen, 90 Narzissen und 80 weitere Zwiebelblumen können dort entdeckt werden. Viele davon eigene Züchtungen oder noch so neu, dass sie noch nicht woanders erhältlich sind. Auch hier heißt es, schnell sein: Zwar werden die Blumenzwiebeln erst zur Pflanzzeit im Herbst geliefert, doch viele Pflanzenliebhaber nutzen gerne die noch frischen Eindrücke aus dem Frühlingsgarten und sichern sich möglichst früh ihre seltenen Favoriten. Alles zum Thema Zwiebelblumen und Blumenzwiebeln reich gespickt mit der Expertise des Fachmanns gibt es unter www.fluwel.de

Quelle: fluwel.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.