Herbstzeit ist Blumenzwiebelzeit – auch in Töpfen und Kübeln

Zwiebelblumen Herbst Töpfe
Tulpe 'Calgary' mit passendem weißen Windröschen - © fluwel.de

Tulpen, Narzissen, Hyazinthen – die farbenfrohe Vielfalt der Zwiebelblumen feiert im Garten ein fröhliches Frühlingfest. Dazu müssen jedoch erst die Zwiebeln in die Erde. Jetzt im Herbst ist die richtige Pflanzzeit. Der niederländische Blumenzwiebelspezialist Carlos van der Veek von Fluwel hat nach der Rodung der Felder, die besten Zwiebeln ausgewählt und lagert sie bis zum Herbst unter optimalen Bedingungen. „Häufig wird der Fehler gemacht, dass die Zwiebeln nicht tief genug in den Boden gepflanzt werden. Als Faustregel gilt, das Pflanzloch zwei bis dreimal so tief auszuheben, wie die Zwiebel groß ist“, erklärt van der Veek. „Ich empfehle, vor allem Tulpenzwiebeln 15 Zentimeter oder sogar noch etwas tiefer einzupflanzen, weil sie so im Frühling mehr Standfestigkeit besitzen. Das ist besonders wichtig, wenn man die Zwiebeln in Töpfe und Kübel pflanzt.“

Windröschen zwischen Tulpen

Ob Klassiker, Neuheit oder Rarität – bei Blumenzwiebeln lohnt es sich, die Vielfalt kennenzulernen und auf Qualität zu achten, umso zuverlässiger und schöner werden die Pflanzen im kommenden Frühling blühen. „Wir senden unsere Blumenzwiebeln direkt von unserem Hof in Nord-Holland zu unseren Kunden, die sie ganz einfach in unserem deutschsprachigen Onlineshop bestellen“, so van der Veek. „Hier finden Sie auch kurze Tulpen, die sich besonders gut für die Topfkultur eignen.“ Bestes Beispiel ist die Sorte ‚Calgary‘. Sie bildet schöne weiße Blüten, ihre Stiele werden jedoch nicht länger als 25 Zentimeter. Zur Auflockerung lassen sich einige weiße Windröschen (Anemone blanda ‚White Splendour‘) dazwischen pflanzen.


Narzissen, Wildtulpen – und Allium

Eine sehr gute Topfnarzisse ist die Sorte ‚Hawera‘ mit ihren vielen kleinen hellen Blüten. Perfekter Begleiter ist hier die kurze Wildtulpe ‚Lilac Wonder‘ in Rosa-Violett und zartem Gelb. Auch für die ersten Sommermonate kann man schon jetzt vorsorgen: der Zierlauch Allium ‚Cameleon‘ blüht ab Juni. Seine rosa-weißen Blüten kommen am besten in einem breiten Gefäß zur Geltung. „Wenn Sie Blumenzwiebeln in Töpfe pflanzen, ist es wichtig, darauf zu achten, dass sie über den Winter nicht austrocknen. Gießen Sie deshalb regelmäßig an frostfreien Tagen und schützen Sie die Zwiebeln mit einer isolierenden Schicht aus Tannenzweigen, Blättern oder Stroh vor Frost.“ Weitere Informationen sind unter www.fluwel.de zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)