Gartenhaus Beleuchtung – Tipps & Ideen

Gartenhaus Einrichtung
© etfoto - Fotolia.com

Mit der richtigen Gartenhaus Beleuchtung schaffen Sie Licht und Gemütlichkeit zugleich. Dank meiner Ideen, tappen Sie zukünftig nicht mehr im Dunkeln.

Ich möchte behaupten, dass das Gartenhaus, neben dem Grillplatz, der Dreh- und Angelpunkt eines jeden Kleingärtners ist. Zumindest dann, wenn es um den Erholungsfaktor geht. Im Gartenhaus vereinen sich Wohnzimmer, Küche und kleine Werkstatt. Bei schlechtem Wetter kann man es sich im Gartenhaus gemütlich machen, oder nach einem schönen Abend mit Freunden, dort auch die Nacht verbringen. Hat das Gartenhaus allerdings keine Beleuchtung, tappt man sprichwörtlich im Dunkeln.


Für den Notfall hilft wahrscheinlich eine Taschenlampe, auf Dauer ist das aber sicher keine Lösung. Deshalb werde ich Ihnen nachfolgend einige Tipps geben, wie Beleuchtung im und rund ums Gartenhaus aussehen kann.

Strom im Gartenhaus – 3 Möglichkeiten

Stromanschluss Garten
© Александр Беспалый – Fotolia.com
Die Grundvoraussetzung für ein beleuchtetes Gartenhaus ist natürlich Strom. Welche Variante der Stromversorgung für Sie die beste ist, hängt von Ihren örtlichen Gegebenheiten ab.

➔ Erdkabel verlegen vom Hausanschluss

Liegt der Garten auf dem eigenen Grundstück, sprich am Haus, ist die Stromversorgung relativ leicht umsetzbar. Sie müssen dazu nur vom Hausanschluss ein Erdkabel verlegen. Die Abrechnung erfolgt hier über den Stromzähler des Privatanschlusses.

➔ Neuen Stromanschluss beantragen

Anders sieht es aus, wenn sich der Garten nicht auf dem eigenen Grundstück befindet. Dann muss ein neuer Stromanschluss beantragt werden, vorausgesetzt es besteht die Möglichkeit, ans öffentliche Netz angeschlossen zu werden. Um die zukünftigen Stromkosten im Griff zu behalten, empfehle ich, wie bei einem normalen Hausanschluss auch, vorab einen Stromvergleich bei Verivox zu starten – das Vergleichsportal ist meiner Meinung nach am übersichtlichsten und der günstigste Stromanbieter in der Region schnell ermittelt.

➔ Mobiler Stromgenerator

Ist es in Ihrem Garten nicht möglich einen Stromanschluss zu legen, bleibt noch die Möglichkeit einen Generator aufzustellen. Mobile Stromgeneratoren werden mit Benzin oder Diesel betrieben und sind daher an jedem Ort einsatzfähig. Bei der Nutzung im Garten sollte allerdings auf einen leisen Stromerzeuger vom Fachhändler zurückgegriffen werden, damit der Geräuschpegel weder Sie noch Ihre Gartennachbarn stört.

Gartenhausbeleuchtung ohne Strom

Für Umweltbewusste und all jene Gartenhausbesitzer, bei denen ein herkömmlicher Stromanschluss nicht möglich ist, empfehle ich die Beleuchtung per Solar zu steuern. Ein oder mehrere Solarpanele werden auf dem Dach montiert, speichern dort tagsüber die Sonne und geben Sie bei Bedarf an Ihre Beleuchtungsmittel ab. Die gewonnene Energie kann übrigens auch für den Außenbereich genutzt werden. Neulinge sollten sich vor dem Kauf aber unbedingt informieren, damit das gewünschte Modell auch zu Ihren örtlichen Gegebenheiten passt. Am besten lesen Sie sich vorab den Solaranlagen Ratgeber durch oder lassen sich beim Anbieter vor Ort beraten.

Gartenhaus Beleuchtung – 3 Ideen

Ist die Frage nach dem passenden Stromanschluss geklärt, geht es an die Auswahl der Lichtquelle. Hierbei sind Sie vollkommen flexibel und das Gute daran, Sie können mehrere Lampen und Leuchten miteinander kombinieren.

1. Lampen im Gartenhaus – wie Zuhause


Für viele Gartenbesitzer ist die kleine Grünanlage das zweite Zuhause. Oftmals spiegelt sich daher der Einrichtungsstil des Wohnbereichs auch im Gartenhaus wieder. Für die Beleuchtung im Gartenhaus können daher fast alle Lampen genutzt werden, die Sie auch in Wohnzimmer und Co. einsetzen würden. Achten Sie zu Ihrer Sicherheit jedoch darauf, dass beim Anbringen der Leuchten keine Kabel im Weg liegen, oder ungünstig von der Decke hängen.

2. LED Beleuchtung für’s Gartenhaus


Sie wünschen sich ein klares, helles Licht, ohne dabei unnötig Strom zu verbrauchen? Dann sollte die Entscheidung auf LED Lampen fallen. Die kostengünstigen Lampen gibt es als Deckenstrahler, Wandleuchten und auch in Form eines Lichtschlauchs. Lichterschläuche sind mittlerweile voll im Trend, da hier die Helligkeit individuell und sogar ein Farbwechsel einstellbar sind. Wählen Sie ein Modell mit Fernbedienung, können Sie die gewünschte Intensität quasi bequem aus dem Sessel steuern. Ein weiterer Vorteil: LED Lampen gibt es wahlweise für den Innen- und für den Außenbereich.

3. Gemütlichkeit mit passender Beleuchtung

Nicht immer muss eine Gartenhausbeleuchtung hell und grell sein. Wer sich bei schlechtem Wetter nach drinnen zurückzieht, oder mit Freunden einen gemütlichen Abend im Gartenhaus verbringen möchte, der mag es sicher gern kuschelig. Indirekte Beleuchtung oder warmes Licht sind für diese Anlässe genau das Richtige. Sie werden jetzt sicher Kerzen vor Augen haben, gegen die im Prinzip nichts einzuwenden ist. Allerdings sind Gartenhäuser meist aus Holz und der Platz durch Möbel und Dekoration voll ausgeschöpft. Einmal nicht aufgepasst und das kleine Paradies steht in Flammen. Zwei Alternativen habe ich für Sie in petto:

  1. Flammenlose Kerzen


    Flammenlose Kerzen funktionieren mit LED Technik und Batterien und sind inzwischen optisch von Echtwachskerzen kaum zu unterscheiden. Diese künstlichen Kerzen können genauso flackern und eine stimmungsvolle Atmosphäre verbreiten. Wählen Sie ein Set mit vorprogarmmierbarem Timer, erstrahlt Ihr Gartenhaus bereits wenn Sie es betreten.

  2. Flaschenlichter


    Die Idee ist simpel, der Effekt grandios! Flaschen mit integriertem Licht zählen zu den aktuellen Dekotrends und eignen sich auch hervorragend um gemütliches Licht im Gartenhaus zu erzeugen. Wer ein kreatives Händchen hat, bastelt sich seine Flaschenlichter selbst, wenn es schneller gehen soll, schauen Sie im Baumarkt vor Ort vorbei. Hier finden Sie Modelle mit Lichterkette oder auch mit Lampenschirm – Wunschbeleuchtung für die nächste Gartenhausparty also garantiert!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)