Große Terrasse gestalten – so wird’s richtig gemütlich

große Terrasse gstalten
© Dariusz Jarzabek - Fotolia.com

Eine große Terrasse bietet viel Platz, oftmals aber zu wenig Gemütlichkeit. Mit meinen Gestaltungstipps schaffen Sie eine behagliche Wohlfühlatmosphäre.

Mein zweites Wohnzimmer – so nenne ich liebevoll meine Terrasse, die mit 28 m² schon als recht groß bezeichnet werden kann. Viele beneiden mich um den Platz, der mir zur Verfügung steht und so manchen Artikel für gartentipps.net habe ich dort bereits verfasst. Dieses Jahr war ich mit der Gestaltung allerdings etwas spät dran, erst am Ostersamstag habe ich begonnen, die „Altlasten“ des Winters zu beseitigen und mich mit den ersten Frühlingsblühern eingedeckt.


Eine große Terrasse hat nicht nur Vorzüge – wer sich über die Gestaltung schon Gedanken gemacht hat, wird schnell feststellen, dass Sitzgruppe, Blumentöpfe und Deko oftmals wie verloren wirken. Durch die große Fläche fehlt der Zusammenhang, genauer gesagt die Gemütlichkeit. Dieses Jahr machst du es anders, habe ich mir gedacht, harmonischer sollte es werden. Meine Tipps und Tricks , mit denen auch Sie eine große Terrasse gemütlich gestalten können, möchte ich Ihnen nicht vorenthalten.

Gemütlicher Terrassenboden – aber welcher?

Der Terrassenbelag ist ein wichtiger Aspekt für die Gemütlichkeit, zum einen weil auf der Terrasse auch gern mal barfuß gelaufen wird und zum anderen, weil der Terrassenboden wie ein Teppich im Wohnzimmer wirkt – also entsprechende Wärme ausstrahlen soll.

Holzdielen strahlen Gemütlichkeit aus – © Dariusz Jarzabek – Fotolia.com

➔ Terrassenboden aus Holz

Holzdielen oder Holzfliesen kommen mir als erstes in den Sinn, wenn ich mir Gemütlichkeit auf der Terrasse vorstelle. Das natürliche Material ähnelt dem Parkettboden im Wohnbereich und kann im Sommer auch gut ohne Schuhe betreten werden. Holz heizt sich nicht so schnell auf, muss aber entsprechend gepflegt werden. Laut Holzland Kern bleibt der Holzboden durch regelmäßiges Ölen geschmeidig und die Rissbildung wird minimiert.

➔ WPC als Holz-Alternative

Wer den Pflegeaufwand bei einem Holzboden vermeiden möchte, greift alternativ zu WPC (Wood-Plastic-Composite). Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Holzfasern und einem thermoplastischen Bindemittel. Optisch steht dieser Terrassenbelag dem Holzboden in nichts nach – erspart Ihnen aber später viel Arbeit.

➔ Steinfußboden für die Terrasse

Ein Terrassenboden aus Naturstein ist sehr robust, ein Argument das für den Belag spricht. Allerdings sollte bei der Auswahl darauf geachtet werden, dass der Stein frostsicher ist. Weiterhin ist eine angerauhte Oberfläche einer glatten vorzuziehen. Granit beispielsweise, hat häufig eine polierte Oberfläche und ist damit nicht rutschsicher. Besser sind Sandstein oder Travertin – die zudem eine gemütliche Athmosphäre ausstrahlen.

Letztendlich entscheidet bei der Wahl des Terrassenbodens aber der persönliche Geschmack. Ein vorhandener Belag, der noch intakt ist, muss aus rein optischen Gründen nicht erneuert werden – Gemütlichkit schaffen Sie mit kleinen Details.

Gemütliche Sitzecke – jetzt wird’s kuschelig

Meine Terrasse, und Ihre sicherlich auch, dient der Erholung. Entspannt ein Buch lesen, mit der Familie Kaffee trinken oder mit Freunden eine Grillparty feiern, all das lässt sich auf einer großen Terrasse realisieren. Beim Einrichten der Sitzecke ist gute Planung allerdings das A und O, damit ausreichend Sitzplätze und Gemütlichkeit im Einklang bleiben.

➔ Meine 2-Zonen-Idee

Sitzecke Rattan
Wohnliches Flair mit Rattan – © Photographee.eu – Fotolia.com

In meinem Fall wollte ich beides und habe mich entschieden, die Terrasse in zwei Zonen aufzuteilen. Ein Bereich wurde mit einem langen Tisch und passenden Klappstühlen versehen, in einer anderen Ecke steht nun eine kleine, aber feine Sitzgruppe aus Rattan. Somit kann ich Gäste empfangen oder einen gemütlichen Abend zu Zweit in der Sitz-Lounge verbringen – ganz nach Belieben. Die Anschaffung qualitativ hochwertiger Gartenmöbel kann, das muss ich zugeben, schnell mal ins Geld gehen. Deshalb habe ich mich etwas abseits von üblichen Baumärkten und Gartencentern umgeschaut und mehr oder weniger durch Zufall entdeckt, dass auch Norma24 Gartenmöbel anbietet, die genau meinen Vorstellungen entsprochen haben. Die Basis für eine gemütliche Sitzecke war also schnell erstellt.

» Extratipp: Statt einer zweiten Sitzgelegenheit können Sie den Platz auch nutzen, um einen Schaukelstuhl oder Sonnenliegen aufzustellen.

➔ Grüne Raumteiler

Terrasse Pflanzkübel
Sichtschutz und Raumteiler in Einem – © rosine1111 – Fotolia.com

Raumteilung ist vielleicht nicht das passende Wort, lässt aber erahnen, welche Idee ich noch umgesetzt habe. Damit meine lange Terrasse nicht wirkt wie ein Schlauch, wurden zusätzlich Pflanzkübel aufgestellt und mit diversen Grünpflanzen bestückt. Dadurch wirkt der gesamte Terrassenbereich kleiner und gemütlicher. Positiver Nebeneffekt: Die Pflanzen dienen, bei entsprechender Größe, auch als Sichtschutz.

Dank Gartenschrank mehr Wohnlichkeit

Terrassenschrank
Stauraum vs. Gemütlichkeit – © Dagmar – gartentipps.net

Meine Terrasse hat zwar einen direkten Zugang vom Wohnzimmer, trotzdem wollte ich auch im Außenbereich Stauraum schaffen. Seit dem letzten Sommer steht deshalb ein witterunsgbeständiger Outdoor-Schrank auf meiner Terrasse, den ich nicht mehr missen möchte. Hier findet alles Platz was gebraucht wird, aber nicht kreuz und quer herumliegen soll. Wenn das Wetter umschlägt sind Kissen, Kerzen und Tischdeckchen somit schnell trocken verstaut und außerdem konnte ich meiner Dekorationskreativität freien Lauf lassen.

Große Terrasse gestalten mit Deko

Und damit sind wir auch schon bei meinem letzten Gestaltungstipp für eine große Terrasse im gemütlichen Stil. Asseccoires und Blumen sind ein absolutes Muss! Im Handel gibt es Unmengen an saisonalen Blühpflanzen, Ziergräsern und Hochstämmchen in Kübeln. Stellen Sie zusammen, was Ihnen gefällt. Gehen Sie dabei strukturiert vor, indem Sie immer nur Abschnitte der Terrasse mit Pflanzen bestücken. So entstehen ganz individuelle Bereiche.

Bildergalerie – Lassen Sie sich inspirieren!

Bei der Dekoration dürfen Sie gern mutig sein. Wie wäre es mit einem Mix aus modern, mediterran und rustikal? Der Platz auf Ihrer großen Terrasse gibt es her.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)