Familiengarten gestalten – Ideen und Tipps für Groß und Klein

Familiengarten gestalten
Im Familiengarten darf der Spaß nicht zu kurz kommen | © Robert Kneschke / stock.adobe.com

Mit meinen Ideen gestalten Sie Ihren Familiengarten so, dass sich alle wohlfühlen – egal ob Groß oder Klein.

Wenn Sie Ihren Garten familiengerecht gestalten möchten, sollten Sie die Bedürfnisse aller Familienmitglieder berücksichtigen. Jeder hat andere Vorlieben – das ultimative, perfekte Familiengartenkonzept gibt es nicht! Das Wichtigste ist natürlich, dass alle Mitglieder der Familie sich wohlfühlen und ihre Wünsche und Ideen mit einbringen können.


Trifft sich der Familienrat zur Planung des Gartens, entsteht schnell heilloses Durcheinander. Papa möchte seine Grillecke, Mama auf jeden Fall Gemüse anpflanzen und die Kinder wollen auf keinen Fall auf Spiel und Spaß verzichten. Bleiben Sie realistisch, denn selbst der größte Garten hat seine Grenzen. Versuchen Sie auch gar nicht erst, alle Wünsche der Kinder umzusetzen, sonst wird aus dem ursprünglich geplanten Familiengarten schnell ein Spieleparadies für die Kleinen.

Eine Ruhezone für alle

Trotz Spielzone, auf die ich später noch eingehen werde, sollte das Flair des Familiengartens nicht verloren gehen. Beginnen wir deshalb mit der Einrichtung einer Ruhezone, die übrigens nicht nur für Erwachsene wichtig ist. In der Regel ist die gute Stube der ideale Ort für Gemütlichkeit, doch auch im Garten lässt sich für Entspannung sorgen. Nennen wir es einfach eine Outdoor-Mischung aus Wohnzimmer und Küche.

  1. Sitzgelegenheit
  2. Familiengarten Sitzgelegenheit
    Genügend Platz für alle | © Paul Maguire / stock.adobe.com
    Damit die ganze Familie auch wirklich Platz findet, sollte der Bereich für die Sitzgelegenheit nicht zu klein gewählt werden. Gartenmöbel aus Holz passen perfekt zur natürlichen Umgebung des Gartens. Sie können aber auch auf andere Materialien zurückgreifen, wichtig ist nur, dass sich die Möbel harmonisch in Ihren Gartenstil (Naturgarten, Bauerngarten, mediterraner Garten etc.) einpassen.

  3. Loungebereich
  4. Familiengarten Ruhezone
    Gemütliche Ruhezone für die ganze Familie | © Photographee.eu / stock.adobe.com
    In jedem Garten sollte es einen Platz zum Entspannen geben – auch im Familiengarten. Einfach mal faulenzen, ein Buch vorlesen oder gemeinsam Karten spielen. Großzügige Loungemöbel liegen immer noch im Trend. Wenn Sie den Platz dafür haben, sollten sie Ihre erste Wahl sein.

    Garten Hängematte
    © YuliyaKirayonak / stock.adobe.com
    Gute Alternative zu den Lounge-Möbeln: auch eine Hängematte lädt zum Entspannen und Kuscheln ein.

  5. Kochgelegenheit oder Grillecke
  6. Outdoor Küche
    Hier macht Kochen Spaß! | © Ozgur Coskun / stock.adobe.com
    Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie eine Outdoor-Küche aus HPL-Platten selber bauen. Die Investition werden Sie nicht bereuen, denn draußen zu kochen ist etwas ganz anderes, als sich stundenlang in die Küche zu stellen. Selbst Ihre Kinder werden Interesse daran finden und sicher fleißig beim Schnippeln helfen.

    Sollte sich im Garten kein Platz für eine Küche finden, muss auf jeden Fall eine Grillecke her. Ein mobiler Grill nimmt wenig Platz weg und lässt sich jederzeit auch an anderer Stelle aufstellen. So sind Sie flexibel, selbst wenn sich zur Familie noch weitere Gäste gesellen.

Ein Pool für die ganze Familie

Familiengarten Pool
Perfekte Abkühlung an heißen Tagen | © kropic / stock.adobe..com
Wenn die Entscheidung Pool oder Spielgeräte im Raum steht, würde ich ganz klar zu einem Pool tendieren. Baden und Planschen macht alle Familienmitglieder glücklich, egal ob Kleinkind, Teenager oder Erwachsener. Im Gegensatz zu einem Quick-Up Pool ist ein Stahlwandpool für den Garten perfekt geeignet. Erstens sind diese Pools sehr robust und somit langlebig. Zweitens können Sie den Pool teilweise oder ganz in die Erde einlassen und, wenn Sie sich für ein Komplettset entscheiden, nach dem Aufbau direkt mit dem Baden beginnen.

Platz zum Toben und Spielgeräte

Ganz klar, in einem Familiengarten muss es auch Spielgeräte geben. Allerdings ist zu bedenken, so schnell wie die Kinder wachsen, so schnell werden manche Geräte auch uninteressant. Ein traditioneller Sandkasten, also in Holz gefasst, ist deshalb nicht zwingend notwendig. Sie können alternativ auch einen Teil des Gartens zur Buddelzone erklären. Sind die Kinder aus dem Matschalter raus, entsteht in diesem Bereich mit wenigen Handgriffen wieder ein Beet.

➔ Spielgeräte für den Garten

Spielgeräte im Garten
Zum Schaukeln ist man nie zu alt | © YuliyaKirayonak / stock.adobe.com
Spielgeräte für den Outdoorbereich gibt es mittlerweile in zahlreichen Variationen. Sind die Kinder noch klein, lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Ich empfehle direkt eine Kombination aus mehreren Spielgeräten, bei dem die Möglichkeiten zum Klettern, Schaukeln, Rutschen etc. miteinander verbunden sind. Diese sogenannten Spieltürme sind größtenteils aus Holz und somit auch nachhaltig. Außerdem fördern Sie die Motorik des Kindes und was am allerwichtigsten ist – die Kleinen haben Spaß!

➔ Trampolin – Fitnessgerät für Klein und Groß

Trampolin Garten
Einfacher kann man Kinder nicht beschäftigen | © kichigin19 / stock.adobe.com
Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, spart ein Trampolin im Garten Platz. Dabei kommt es natürlich auf die Größe (Durchmesser) an, durch die Höhe gewinnt das Spielgerät aber ordentlich an Raum. Der Hype für den Garten scheint nicht zu Enden und das ist gut so. Auf einem Trampolin können nicht nur die Kleinen erste Hüpfversuche unternehmen, auch Teenager und Erwachsene sind binnen kürzester Zeit begeistert. Ein weiterer Aspekt, der für ein Trampolin im Garten spricht: Stubenhocker und Bewegungsmuffel, die ansonsten lieber vor der Konsole sitzen werden nach draußen gelockt!

Garten kindgerecht bepflanzen

Gartenarbeit
Die meisten Kinder helfen gern im Garten | © Halfpoint / stock.adobe.com
Natürlich dürfen in einem Familiengarten Pflanzen, Sträucher und Bäume nicht fehlen. Damit die Gartenarbeit aber zur Lust und nicht zum Frust wird, bringen Sie die Wünsche der Erwachsenen mit denen der Kinder unter einen Hut. Das geht ganz einfach, indem Sie durch die richtige Auswahl die Neugier und das Interesse wecken.

➔ Obst und Gemüse für die ganze Familie

Radieschen ernten
Reiche Ernte und strahlende Kinderaugen | © tunedin / stock.adobe.com
Beim Anpflanzen von Gemüse oder Obst können selbst die Kleinsten schon mithelfen. Die Freude über die spätere Ernte wird umso größer sein. Geeignet sind zum Beispiel:

  • Erbsen
  • Möhren
  • Radieschen
  • Küchenkräuter
  • Bohnen
  • Kohlrabi
  • Kartoffeln

  • Kirschbaum
  • Johannisbeeren
  • Apfelbaum
  • Birnenbaum
  • Stachelbeeren
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.